Kalenderblatt 1959

- Das Jahr 1959 - Zusammengestellt von Wolfgang Jacob

  • 01.01.1959: Gründung des VEB Schiffsversorgung Rostock mit Niederlassungen in den Häfen Rostock, Wismar, Stralsund und Saßnitz. Er untersteht hinsichtlich Anleitung, Aufsicht und Kontrolle dem Rat des Bezirkes Rostock, Abteilung Handel und Versorgung. Der Betrieb HO-Internationaler Basar wird in den VEB Schiffsversorgung eingegliedert. Die Schiffsversorgung Rostock ist nun verantwortlich für die Versorgung aller in- und ausländischen Schiffe in den Häfen der DDR und der DSR-Flotte weltweit.

  • 01.01.1959: Die bisherigen selbstständigen Betriebe VEB Deutrans und VEB Deutfracht werden vereinigt und der VEB Deutrans, Internationale Spedition und Befrachtung gegründet. Diese Vereinigung bestand bis zum 30.06 1965.

  • 01.01.1959: Die DSR übernimmt die ehemalige Maschinenbaufirma Hans Zahrendt am Alten Markt in Rostock, Altschmiedestraße 19 mit allen Schlossern zur Errichtung einer eigenen Schiffsreparaturkapazität. Erster Leiter ist der ehemalige Mitinhaber Ingenieur Gerhard Henning. Die Tätigkeit beginnt mit 17 Mitarbeitern.

  • 05.01.1959: Das von einer schwedischen Reederei angekaufte Gebrauchttonnage-Schiff MS STECKENPFERD (ex Carla) wird in Dienst gestellt. Werktätige des VEB Steckenpferd in Radebeul hatten zur Herstellung außerplanmäßiger Exportartikel aufgerufen mit dem Ziel. Für den Erlös Handelsschiffe aufzukaufen.

  • 26.02.1959: Indienststellung des ebenfalls von einer schwedischen Reederei angekaufte Gebrauchttonnage-Schiff MS STOLTERA (ex Nils Gorthon)

  • 05.04.1959: Eröffnung eines Liniendienstes zwischen Island und der DDR. Dieser wird von zwei isländischen Reedereien aufrechterhalten. Vorher mussten alle Güter nach Reykjavik über den Hafen Hamburg geleitet werden.

  • 07.05.1959: Verkauf des MS WOLGAST (1). Es folgten: MS SASSNITZ am 26.05.1959, MS WARNEMÜNDE am 30.05.1959, MS ANKLAM am 17.06.1959 und MS OSTSEEBAD WUSTROW am 30.06.1959. Es waren Schiffe der ersten Kümo-Serie (Typ 500) für die DSR, gebaut 1955 auf der Peenewerft Wolgast. Alle fünf Einheiten übernahm die Estonian Shipping Reederei, Tallin.

  • 08.05.1959: Indienststellung des MS ERFURT (Typ IV) auf der Warnowwerft Warnemünde. Weitere Indienststellungstermine: MS LEIPZIG am 28.06.1959, MS HALLE am 25.11.1959 und MS SCHWERIN am 23.12.1959.

  • 20.06.1959: Mit einer Ladung Solidaritätsgüter für Algerien an Bord wird das im Mittelmeer befindliche MS STUBBENKAMMER von französischen Kriegsschiffen an der Weiterfahrt gehindert und die Ladung stundenlang von Soldaten untersucht.

  • 00.07.1959: Im Sommer legten die Lehrlinge, deren Ausbildung am 1. September 1956 begann ihre letzte, die praktische Prüfung ab. Im Anschluss daran wurden sie überzeugt als Lehrmatrose an Bord des Fracht- und Lehrschiffes HEINRICH HEINE zu fahren. Dies war der gerade Weg nach Wustrow zum Studium.

  • 01.09.1959: Erstmalig werden Maschinenschlosserlehrlinge eingestellt. Die Ausbildung erfolgt laut Vertrag in der Neptunwerft Rostock und der Volkswerft Stralsund.

  • 07.10.1959: Die neue Handelsflagge der DDR mit dem Staatswappen der DDR (Hammer, Zirkel und Ährenkranz) in der oberen Ecke zum Liek wird erstmals gesetzt. Bisher fuhr man nur schwarz-rot-gold.

  • 17.11.1959: Als erstes Schiff einer 23 Kümo umfassenden Serie für die DSR aus dem VEB Peenewerft Wolgast, wird das MS NORDSTERN (Typ 840) in Dienst gestellt. Es dient zur Beförderung aller Arten von Stück- und Schüttgütern außer Erzladung im Raum der Nord- und Ostsee.

  • 31.12.1959: Gütertransport nach Hauptgutarten insgesamt: 980.790 t, davon Metalle 41.446 t, Stückgut 70.998 t, Ölfrüchte und Getreide 153.672 t, Düngemittel und Chemikalien 304.473 t, Kohlen 9.718 t, Erze 11.021, Baumwolle 14.692 t, Holz 82.952 t, Tabak 2.975 t, Süßöl 8.481 t, Rohöl 172.114 t, Sonstige Güter 108.248 t.

  • Von den 980.790 t im Gesamtgütertransport entfallen auf die Relationen Nord-/Ostsee 283.830 t, Mittelmeer/Schwarzes Meer 446 .496 t und Ferner Osten 250.464 t. Anteile innerhalb der Verkehrsrichtungen: Export 244.903 t, Import 533.137 t und Gross-Trade 287.493 t. Transportleistung: 9.097.839 Mio tkm. Der Anteil der Linientransporte am Gesamttransport betrug 18,3 Prozent.

Bestand der DSR: 33 Schiffe mit 205.538 tdw, 1.202 Arbeiter, 231 Angestellte. 212 Lehrlinge.


DSR-Seeleute,, Sonntag, 20. Dezember 2015